Darß-Festspiele e.V.
Chausseestraße 64
18375 Born a. Darß

info@darss-festspiele.de
Tel.: 030-201 696 007

Darß-Festspiele 2016

THEATER - KONZERTE - KABARETT

Die Darß-Festspiele laden seit 2003 zu Theater und Konzerten auf dem Darß ein. Neben verschiedenen Episoden der „Darßer Schmuggler“, nach einer Erzählung des Darßer Heimatdichters Johann Segebarth, waren in den letzten Jahren auch Adaptionen bekannter Komödien zu erleben, wie „Pension Schöller“ oder „Dat Weiße Rössl“. Inhaltlich stehen die Inszenierungen immer im Bezug zur Pommerschen Küste.

Unterstützt und gefördert von der Gemeinde Born!

Die Darß-Festspiele werden von der Kurverwaltung der Gemeinde Born in vielfältiger Art und Weise unterstützt. Dies reicht von der Hilfe bei Auf- und Umbauarbeiten der Bühne bis hin zur anteiligen finanziellen Förderung gemeinsam mit dem Landkreis Vorpommern-Rügen und dem Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Ab Sommer 2016 ist der gesamte Zuschauerraum überdacht

Mit Unterstützung der Gemeinde Born und des

Lions Club Ribnitz-Damgarten wird eine neue Überdachung gebaut, die den gesamten Zuschaueraum überspannt. Ab Sommer 2016 werden die Besucher der Festspiele also im Trockenen sitzen und in der Hitze der Nachmittagsvorstellungen vor der Sonne geschützt sein.

Ab sofort gibt es wieder Geschenkgutscheine zu kaufen!

Überraschen Sie Ihre Lieben mit einem Geschenk-Gutschein für die Aufführungen der Darß-Festspiele.

Die Geschenk-Gutscheine sind für alle Aufführungen der Darß-Festspiele gültig (bei der Inszenierung "Die Heiden von Kummerow" - Platzgruppe "A"). Sie können Sie bei jeder Aufführung der Darß-Festspiele in der gebuchten Höhe einlösen. Sie können den Gutschein auch unkompliziert selbst ausdrucken und so auch kurzfristig ein unvergessliches Geschenk "zaubern". 

 

Gutschein verschenken

Die Heiden von Kummerow 4 - "Himmel, Arsch und Zwirn!"

Auch in diesem Jahr wird es eine weitere Episode der "Heiden von Kummerow" geben. Es geht um die Liebe. Überall im Dorf finden sich Paare, die durch Amors Pfeil getroffen, die merkwürdigsten Verhaltensweisen zeigen. Dabei ergeben sich auch ungewöhnliche Verbindungen und Feindschaften. Der Kampf ums andere Geschlecht prägt plötzlich das dörfliche Leben. Natürlich geht es dabei nicht bierernst zu. Vielmehr ergeben sich höchst komische Konstellationen und Situationen. Dieser „Sommernachtstraum“ in seinem pommerschen Dorf treibt Pastor Breithaupt an den Rand des Wahnsinns. Ganz Kummerow scheint liebestoll zu sein. Von den Kleinsten bis zu den Alten - die Kummerower machen dem Hüter der Moral das Leben schwer. Pastor Breithaupt scheinen seine Schäflein beinahe zu entgleiten - "Himmel, Arsch und Zwirn!"